(Sender-Daten ablesen, z.B. SKX1 oder 40 MHz)

Datenschutzerklärung

Diese Internetseite überträgt aus Sicherheitsgründen Daten nur per SSL-Verschlüsselung, erkennbar an dem Schloss-Symbol in der Browserzeile und an dem Beginn der Adresse mit https://.

Name und Anschrift des Verantwortlichen
Der Verantwortliche im Sinne der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie weiterer Datenschutzgesetze bzw. datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Stranghöner GmbH
Alte Bottroper Str. 99
45356 Essen
Deutschland
Tel.: ++49 201 86 62 20
E-Mail: datenschutz@stranghoener.de
Website: www.stranghoener.de

Allgemeines zur Datenverarbeitung
Vorwiegend ist die Nutzung unserer Webseite ohne Angabe Ihrer personenbezogenen Daten (beispielsweise Name, Anschrift, Telefon oder E-Mail-Adresse) möglich. Erst wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen oder einen Bestellvorgang auslösen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular oder Bestellformular zwecks Bearbeitung geschäftsnotwendig bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung an Dritte weiter. Der Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO dient für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, als Rechtsgrundlage. Auch gilt Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten, falls unser Interesse die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegt. Eine Speicherung der von uns erhobenen personenbezogenen Daten erfolgt nur so lange, wie dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
Beim Aufruf unserer Internetseite werden folgende Daten automatisiert in Logfiles erfasst :

(1) Datum und Zeitpunkt des Seitenaufrufs
(2) IP-Adresse und Service-Provider des Aufrufenden
(3) verwendeter Browser
(4) Website, von welcher der Nutzer zuvor zu uns gelangt ist
(5) Suchbegriff, falls via Link einer Suchmaschine zu uns gelangt

Auf einigen Seiten (z.B. denen mit Konfigurator zur Produktauswahl) muß die IP-Adresse als sog. Session-ID durch das System vorübergehend für die Dauer der Sitzung gespeichert werden, um bestimmte Funktionen der Website technisch zu gewährleisten. Wir verwenden ansonsten keine Cookies. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Eine Zuordnung der Daten zu einem Nutzer ist nicht möglich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.


Kontaktformular, E-Mail-Kontakt und Bestellungen
Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen (z.B. per E-mail oder Kontaktformular) oder bestellen, werden - soweit angegeben – folgende personenbezogene Daten übermittelt:
(1) Firmenname, Name, Vorname
(2) Anschrift
(3) Telefon und/oder Faxnummer
(4) Email-Adresse
(5) Datum und Zeitpunkt der Kontaktaufnahme/Bestellung

Im Falle einer Bestellung, bei der die Option Kauf auf Rechnung gewählt wurde, behalten wir uns vor, eine Bonitätsauskunft einzuholen. In diesem Falle übermitteln wir die benötigten personenbezogenen Daten der Firma Creditreform Essen Stenmans & Waterkamp KG, um die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalles bewerten zu können.


Rechte des Betroffenen


Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO

Sie haben das Recht, eine Bestätigung von uns darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden.
Falls eine solche Verarbeitung vorliegt, können Sie von uns Auskunft verlangen über:
(1) die Zwecke und Kategorien, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden
(2) die Empfänger oder die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder werden
(3) die geplante Speicherdauer bzw. Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
(4) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bzw. auf Einschränkung und Widerspruch gegen diese Verarbeitung
(5) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
(6) Information über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden
(7) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling Ihnen steht ferner das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO
Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung falls die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind.

Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO
Falls die Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO erfüllt werden, so können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Diese können z.B. sein:
(1) Die Zwecke, für die Ihre Daten erhoben bzw. verarbeitet wurden, liegen nicht mehr vor.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung hinsichtlich der Datenverarbeitung oder legen einen Widerspruch .
(3) Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt oder die Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Allerdings besteht kein Recht auf Löschung, falls die Verarbeitung erforderlich ist:
(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses
(4) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO:
Sie können die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) bis die von Ihnen bestrittene Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten überprüfen wurde
(2) statt der Löschung Ihrer unzulässig verarbeiteten personenbezogenen Daten die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen
(3) wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für Verarbeitungszwecke nicht länger benötigten, Sie aber diese jedoch noch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
(4) wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen schwerer wiegen.

Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO:
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber uns das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO:
Wir müssen Ihnen Ihre oder einem andere von Ihnen beauftragten Verantwortlichen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übermitteln, soweit dies technisch machbar ist. Es dürfen dadurch nicht die Freiheiten und Rechte anderer Personen beeinträchtigt werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Nach dem Widerrufs erfolgt die unverzügliche Löschung die betroffenen Daten, falls die Daten nicht auch aufgrund einer Rechtsgrundlage ohne Einwilligung verarbeitet werden dürfen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Wenn Sie annehmen, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt, so können Sie ungeachtet einer anderer rechtlichen Maßnahme oder Inanspruchnahme eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einlegen.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.
Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftrage für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Tel: ++49-(0)211 - 38 42 40
Fax: ++49-(0)211 - 38 42 410
poststelle@ldi.nrw.de